Der Weekend Supermarkt versteht sich als Partner der internationalen Markenartikelindustrie

Im FMCG Bereich gibt es eine Vielzahl großartiger Ideen, doch ob diese erfolgreich sein werden, hängt schlussendlich vom Verbraucher ab – und dieser wird bei herkömmlichen Prozessen nicht in Entscheidungen einbezogen!

Unser Innovationsansatz konzentriert sich auf Hersteller und Konsumenten gleichermaßen.

Mit dem Weekend Supermarkt haben wir in Wien ein Real-Life Marktforschungstool etabliert, das mit einem realen (stationären) Supermarkt und realen Konsumenten  arbeitet. Die aktuell 1.200 Mitglieder entsprechen der durchschnittlichen Soziodemographie Österreichs. Sie werden unter Angabe aller relevanten Parameter registriert und  im Zuge ihres Einkaufs auf verschiedenen Ebenen analysiert:

  • Zielgruppenanalyse  der tatsächlichen Konsumenten
  • Warenkorbanalyse
  • Bewegungssensorik im Supermarkt
  • Feedbackschleifen

Die Kunden wählen wie beim normalen Einkauf Artikel, die sie ansprechend oder interessant finden, aus dem umfangreichen Sortiment aus,  und tragen diese in ihr gewohntes Umfeld nach Hause, um sie zum gewohnten Zeitpunkt oder Anlass zu konsumieren.

Große Unternehmen/Konzerne bilden oftmals hausinterne Fokusgruppen um Produkttests durchzuführen. Die Probanden sind meist der Marke oder den Mitarbeitern nahestehende Personen, wodurch kein Echtwert erzielt werden kann!

Wir liefern umfassende einzigartige Einblicke zu Konsumenten und deren Kaufverhalten und zu Produkten und ihren Zielgruppen in Österreich.

Der Umsatz von Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs (FMCG Produkte) wie Lebensmittel, Getränke und Hygieneartikel ist in Europa im ersten Quartal 2019 im Vergleich um Vorjahr um + 2,4% gestiegen (Quelle: NIELSEN).

  • Über 1.500 neue EAN-Codes werden pro Monat alleine in Österreich vergeben
  • Kosten für Industrie für ein neues Produkt von der Idee bis zum POS im Durchschnitt € 250.000,-
  • Knapp 90% der neu gelisteten Artikel verschwinden binnen 6 Monaten wieder aus den Regalen
  • 84% der Artikel des wöchentlichen Einkaufs im herkömmlichen Handel von Konsumenten gleichen den Vorwochen
  • Bereits 37-41% Eigenmarken-Anteil bei den Handelsriesen
  • 90% der erhobenen Daten sind erst ab Listung/Verkauf eines Produktes möglich
  • 15-30% der Marketingausgaben werden verschwendet, weil sie entweder ineffizient sind oder nicht die richtigen Verbraucher erreichen (Quelle: Nielsen).


Wir begleiten Ihr Produkt in allen Phasen!

  • Produktentwicklung
  • Zielgruppenanalyse
  • Differenzierung
  • Preisgestaltung
  • Listungsgespräche
  • Platzierung POS

Das Sortiment:

  • Produkte, die noch nicht am Markt erhältlich sind
  • Produkte, die in anderen Ländern bereits erfolgreich sind
  • Produkte, die aktuell in der Launch-Phase sind
  • Produkte, die bereits im Handel gelistet sind, jedoch vom Konsumenten (noch) nicht ausreichend wahrgenommen wurden

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!